Seit über 50 Jahren:
Parkett fachgerecht verlegen

Als Viktor Madeja im Jahr 1957 seinen Meisterbetrieb für Parkett in Darmstadt eröffnete, galt die fachgerechte Verlegung von Parkett noch als „Vollhandwerk“.

Nur wer einen Meistertitel für Parkettleger hatte, war berechtigt, einen Betrieb zu führen.
So war die Qualität der handwerklichen Arbeit gesichert. Parkett-Madeja machte sich in der Region Darmstadt, Frankfurt, Bergstraße schnell einen Namen. Madeja wurde zum Synonym für Parkett wie Tempo für Papiertaschentuch.

1972 übernahm Bärbel Dervisopoulos-Madeja, die Tochter des Firmengründers, das Unternehmen. Als erste Frau in Hessen legte sie 1975 die Prüfung zur Parkettlegemeisterin ab und führte über 40 Jahre lang erfolgreich den Betrieb. Sie ist noch heute Inhaberin von Parkett-Madeja. Im Jahr 2012 stieg ihre Tochter in die Geschäftsführung mit ein und führt die Familientradition in gewohnter Qualität und Zuverlässigkeit nun in dritter Generation weiter.

Seit 1996 ist die liebevoll restaurierte Alte Schlossmühle in Nieder-Modau der Firmensitz und bietet Besuchern eine umfassende Ausstellung für Parkett, Dielen und viele weitere Bodenbeläge.

langlebige Böden von Parkett Madeja Mosaikboden von Parkett Madeja